Hanf Journal Kiffer Portal - Das Cannabis Magazin das abhängig macht - ganz legal
Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*

  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion
Wir lieben euch!!!
(Pub. Maerz 2004)
Publiziert am: 08.03.04 - Medienformen: Medienform Text


Danke, danke noch mal an alle, die es für wichtig gehalten haben uns ihre Meinung mitzuteilen. Ihr habt uns wirklich gezeigt, wie es so in Deutschlands Kifferhirnen aussieht. Und damit nicht genug, noch dazu wurden wir mit Lob geradezu überschüttet.

Geniale Anregungen, was man noch so im Hanf Journal bringen könnte, was unbedingt bleiben muss und was total nervt, haben wir auch tonnenweise gekriegt. Ihr könnt euch drauf verlassen: Wir nehmen eure Meinungen ernst. Auch wenn einige Änderungen vielleicht noch nicht sofort umsetzbar sind – auf Dauer wird das Hanf Journal auf alle Fälle breiter werden! Enttäuschen müssen wir nur all die Witzbolde, die sich was zum Kiffen von uns gewünscht haben. Das wird’s wahrscheinlich selbst dann nicht geben, wenn wir das Kiff endlich freigekämpft haben.

Und für alle, die erwägen, die Repräsentativität unserer Umfrage anzuzweifeln: Insgesamt haben knapp 500 Leser mitgemacht. Davon kann so mancher Meinungsforscher nur träumen!

So, denn wollen wir euch mal nicht länger auf die Folter spannen. Hier die Ergebnisse unserer phänomenalen Umfrage (nicht wundern, wenn die Summe über 100 Prozent liegt, dann waren einfach mehrere Antworten möglich.):

Die Kiffer und die Qualität:

Ja, es hat uns riesig gefreut zu hören, dass ihr besonders bei der Wahl eurer Freunde, Sexualpartner und Politiker auf Qualität achtet, aber um ehrlich zu sein, war das nicht das, was wir wissen wollten. Deshalb hier die bereinigte, total materialistische Aufzählung der Konsumbereiche, in denen Hanf Journal-Leser besonders viel Wert auf Qualität legen:

Absolute Nummer Eins ist natürlich, wie sollte es anders sein: Genussmittel (47,2 %). 19 % halten die Qualität im Bereich Kleidung für sehr wichtig. Besonders am Herzen liegt unseren Lesern auch die Qualität im Bereich der Lebensmittel (15,9 %). Die nächstgrößte Gruppe behauptet von sich sogar, dass sie überall auf Qualität achtet (14,6 %). Des Weiteren folgen: Medien (14,4 %), Elektronik (10,1 %), Paraphernalia (8,9 %), Grow-Bedarf (5,6 %) und, und, und. . .

Die Musik:

Das war ja das für uns spannendste Thema. Wir hatten gehofft, dass das Klischee: Kiffer = Reggae nicht unbedingt zutrifft, und so war es dann auch. Gewonnen hat genialerweise: House/Techno/Electro/Drum’n’Bass mit 36,1 Prozentpunkten, dicht gefolgt von Ska/Punk/Rock mit 34,8 Prozentpunkten. Reggae/Ragga/Dancehall ist mit 29,9 % nur auf dem dritten Platz. Gitarrenmusik/Liedermacher liegt mit 21,6 % auf dem vierten Platz und HipHop/Rap/Soul mit genau 20 % auf dem fünften. Etwas abgeschlagen gibt es dann auch noch Pop mit 19,1 %.



 

 
 
 

Die Wahl:

Ja, die Wetten in unserer Redaktion standen gut für Kermit den Frosch. Und so ist es denn auch kein Wunder, dass er als eindeutiger Wahlsieger in unseren Bundestag einzieht. Und das bei einer phänomenalen Wahlbeteiligung von fast 90 % – das soll uns erst mal einer nachmachen!!

So, hier also die Besetzung unseres Bundestages:

CDU/CSU: 3,5 % Also nicht vertreten – vielen Dank, liebe Leser!

FDP: 2,5 % Auch nicht drin (harharhar).

PDS: Mit 5,2 % gerade so über die Hürde.

SPD: lausige 7 %.

Bündnis 90/Die Grünen: 32,8 % – Ein ganz annehmbares Ergebnis.

Und jetzt der absolute Winner: Kermit der Frosch mit 37,7 %.

Unsere Traumkoalition wäre demnach Grün/Grün. 70,5 % – Kermit und die Grünen könnten sogar die Verfassung ändern! Kiffen wird endlich Bürgerpflicht – na ja, vielleicht sollten wir erstmal Kermit interviewen, wie er zu solchen Themen steht.

 
 

Die Legalisierung:

Was tun unsere Leser für die Legalisierung?

33,2 % haben sich schon an Unterschriftenaktionen beteiligt.

27,2 % bekennen sich öffentlich zu ihrem illegalen Treiben.

16,9 % machen nix!

15,9 % waren schon auf Hanfdemos aller Art.

15,1 % waren auf der Hanfparade Berlin.

7,6 % haben sich schon selbst angezeigt.

18,1 % tun sonstiges.


 

 

Und was hindert sie daran mehr zu tun?

Von den Lesern, die zu dieser Frage Angaben gemacht haben, berufen sich 40 % darauf, keine Möglichkeiten in der Nähe zu haben. Na, dann schafft euch doch welche! Einfach den Hanf Journal-Demoleitfaden aus der letzten Ausgabe zur Hand und ab geht die Post! Etwas problematischer ist es schon bei dem Teil der Leser, die sich aus Angst vor rechtlicher Verfolgung nicht trauen, sich hinter die Legalisierung zu stellen (25 %). Da kann man nur wiederholen: Ihr braucht keine Angst haben! Demonstrieren, polemische Briefe schreiben und selbst der Konsum von Cannabis sind keine Straftaten!


Die weiteren Hinderungsgründe waren:

Die typischste aller Kifferkrankheiten: Faulheit (16 %).

Die Mangelware unserer Gesellschaft, die Zeit (15 %).

Und, was uns etwas geschockt hat: 4 % unserer Leser finden die Legalisierung unwichtig.


Probleme mit Kiff:

Oh, oh, ein heikles Thema. Wir hatten schon gefürchtet uns ins eigene Fleisch zu schneiden, wenn plötzlich herauskommt, dass Kiffen ein absolutes Problemthema bei unseren Lesern ist. Und auch ein zu positiver Schnitt wäre merkwürdig, denn es ist nun mal eine Droge und deshalb auch problemträchtig. Insofern sind wir froh, dass unsere Leserschaft anscheinend eine gesunde Selbsteinschätzung besitzt.


Kennst du Menschen die Probleme mit Cannabis haben:

Ja, viele: 13 %.

Ein paar: 40,2 %.

Einen: 14,6 %.

Nein keinen: 27,8 %.

Keine Angabe: 4,4 %.


Schon gekifft?

Mal davon abgesehen, dass diese Frage wohl etwas uneindeutig gestellt war ( „Heute?“ War keine seltene Anmerkung), war die Tendenz des Ergebnisses wohl zu erwarten. Aber dermaßen eindeutig? Huiuiui . . .

Von denen, die diese Frage beantwortet haben, haben dies 97,4 % mit Ja getan. Damit haben wir die wahrscheinlich bekiffteste Leserschaft der Welt!


Andere Drogen:

Auch im Bereich der restlichen illegalen Substanzen zeigt sich unsere Leserschaft nicht unbedingt unbeschlagen. 46,4 % gaben an, schon einmal andere illegale Drogen konsumiert zu haben, 27,6 % verneinten dies und 26 % wollten in diesem Fall keine Angaben machen.

Von denen, die mit Ja geantwortet hatten, nannten sehr viele die Klassiker: Koks, Pilze, Speed, Pillen und LSD. Schon wesentlich weniger Nennungen bekamen Crack, Heroin, Ketamin, Salvia Divinorum, LSA und Fliegenpilze. Und teilweise ging es sogar ganz exotisch zu: Meskalin, Phenylalamin, PCP, DMT, 5-Meo-Dipt., GHB, Methcathinon, Bilsenkraut, und, und, und . . . Die Liste liest sich wie ein who’s who des Pharmasektors – Hut ab vor so viel Erfahrung!


Polizeikontakt:

„Wie sehr spürt unsere Leserschaft die Prohibition?“ wollten wir wissen. Denn wer schon einmal mit der Polizei in Konflikt geraten ist, dem ist es normalerweise nicht mehr so egal, dass seine Hobbys illegal sind. Wer kennt das nicht: Oft wird man erst dann aktiv, wenn man mal selbst die Wirkungen gespürt hat. Und dass sie die Prohibition hautnah mitkriegt, kann man von unserer Leserschaft durchaus sagen: 36,7 % hatten schon einmal Polizeikontakt wegen illegalen Rauschmitteln.


Alter:

Wie alt ist der durchschnittliche Hanf Journal-Leser? Wir waren uns ja eigentlich sicher, dass wir größtenteils für unter 18-Jährige schreiben. Pustekuchen. Der typische Hanf Journal-Leser ist genau 25,5 Jahre alt. Und die Bandbreite geht sogar hoch bis 70!


Geschlecht:

Ja, Drogennehmen und die theoretische Beschäftigung damit ist wohl trotz aller Emanzipation eher eine Männerdomäne. Zumindest unter den Hanf Journal-Lesern. Die Frauen sind hier mit 18 % eher gering vertreten, die Männerfraktion dagegen könnte man mit 82 %
durchaus als dominant bezeichnen.


So, unsere Umfrage war zwar noch um einiges umfangreicher, aber dafür reicht der Platz hier nicht mehr. Seid aber versichert: Wir werden eure Anregungen ernst nehmen und das Hanf Journal in den nächsten Monaten ganz nach euren Wünschen optimieren.

Danke noch mal für die rege Beteiligung!

Eure Redaktion, Euer Grafiker, Euer Rest


Druckversion

 
*
 Aktuelles HanfJournal
-