Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

Kommentar: "Blödheit hat seinen Preis"

(Pub. November 2003)
Publiziert am: 02.11.03 - Medienformen: Medienform Text


Keine Frage – und das geben wir ja auch ohne Umschweife zu: 3.700.000.000 Euros an Einsparungen durch eine Legalisierung, sind definitiv sehr positiv geschätzt. Und natürlich haben wir diese Zahl auch so fett abgedruckt, weil wir auffallen wollen.

Ja, wir wollen wieder einmal einen Skandal in der deutschen Drogenpolitik dokumentieren. Denn eigentlich ist auch egal, wie viel wir wirklich einsparen bei einer Legalisierung. Denn der eigentliche Skandal ist ja nicht, dass uns dieses Verbot so viel Geld kostet und nur das Gegenteil von dem bewirkt, was uns Politiker immer wieder erzählen. Nein, das ist ja nicht der eigentliche Skandal. Auch nicht, dass man trotz größter sozialer Einschnitte gerade bei sozial Schwachen nicht einmal darüber nachdenkt, wie man sinnvoll mehr Gelder einnehmen könnte, nein, dass stört mich auch nicht wirklich.

Was mich wirklich ärgert, wenn man solche Erhebungen liest ist die Tatsache, dass solche Anstöße immer von außen kommen müssen. Natürlich danken wir dem DHV dafür, dass er sich diese Mühe gemacht hat, all dies zu recherchieren. Aber warum – ich wäre wirklich sehr froh, wenn mir das jemand einmal beantworten könnte – warum stellen sich Leute wie Caspers-Merk oder Eichel nicht selbst einmal diese Frage. Sind die wirklich so dumm, so obrigkeitshörig, so feige? Nein, ich habe keine Legalisierung von der SPD erwartet. Ich kann sehr wohl Realitäten erkennen. Aber das die SPD sogar zu ängstlich ist, die Sprache über Drogen ändern und endlich einmal Nachfragen zu stellen, ist mir schleierhaft. Warum fragt sich eigentlich eine Bundesdrogenbeauftragte nicht einmal, was sie da eigentlich tut. Was für Auswirkungen diese Verbote haben, was sie kosten oder warum sie überhaupt existieren?

Und wenn man schon nicht erwarten kann, dass Politiker Fragen nach den Sinn stellen, dann sollten sie sich doch wenigstens einmal überlegen, wie man den Menschen in Deutschland helfen kann. Aber ob die sich das wirklich fragen, wenn sie die Spritzenvergabe in den Knästen einstellen, wenn sie gegen Safer-Use-Broschüren vorgehen oder zusehen, wie Giftstoffe in XTC Deutschland überraschen und sie es bewusst zulassen, dass diese Menschen nicht geschützt werden können, bezweifle ich sehr. Denkt ihr, die haben sich dabei wirklich überlegt, ob dass für die Menschen in unserem Staat gut ist?

Und so gibt es nun wieder eine neue Erkenntnis durch die Drogenpolitik: Blödheit hat seinen Preis.


Autor: Werner Graf

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

* Exzessiv das Magazin


Weitere Videos von -Exzessiv
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-