Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

Es kann nur eine Verschwörung sein!

(Pub. Oktober 2003)
Publiziert am: 01.10.03 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 03oktober artikel kommentar

Wer sich einmal, sei es nüchtern – oder auch nicht – aber zumindest ernsthaft die Zahlen, Fakten und Belege über die derzeitige Drogenpolitik ansieht, kann nur glauben, dass jeder der ein Weiter-so will entweder verrückt sein muss oder halt etwas ganz anderes vor hat. Denn warum sollte ansonsten Cannabis verboten und Alkohol erlaubt sein? Warum halten die Menschen immer noch an Verboten fest, die wenn überhaupt dann das Gegenteil von dem bewirken was sie eigentlich wollen?
Es muss einfach eine Verschwörung sein. Denn betrachten wir das Ganze einmal aus der logischen Warte. Laut der Untersuchung des kanadischen Parlamentes bringt das Verbot keine Verknappung des Marktes. Das Angebot ist vorhanden. Wo ein Angebot vorhanden ist, kann der Käufer auch kaufen, denn schließlich ist es ja da und wo jemand auch kaufen kann da wird jeder, der kaufen will, es auch tun. Eine Auswirkung auf den Konsum und das Kaufverhalten konnte durch ein Verbot nicht festgestellt werden. (Nur in Holland sinkt seit der Liberalisierung die Konsumentenquote ein bisschen.) Warum sollte also jemand, der weniger Drogenkonsum will, für ein Verbot sein? Es bewirkt ja nichts. Es müssen andere Gründe sein. Hier meine Vermutungen:

1.Die bayrische Biermafia versucht durch gezieltes Ausstechen und einseitige Berichterstattung über Drogen (natürlich ist Alkohol ein Lebensmittel, kommt ja aus Bayern) den Absatz des heimischen Bieres zu fördern.

2.Nur durch Verbote schafft man es die sozial schwachen Schichten, die auch schnell, oft als letzten Ausweg um Geld zu verdienen dealen, begründet in den Knast zu stecken.

3.Dank des Arbeitsverbotes (und dann regen sich die Menschen auf, dass diese Mitbürger nicht arbeiten) von Asylbewerbern, drängt man speziell diese Gruppe mehr dazu illegale Arbeiten zu tun, da bei ihnen eh alles illegal ist, was wiederum eine Abschiebung erleichtert.

4.Nur durch das Verbot kann man auch begründen, warum man Abhängigen im Knast keine frischen Spritzen gibt, damit sie sich auch sicherlich an Hepatitis C infizieren. Wie sollte man sonst gezielt sozial Schwache umbringen und es gleichzeitig noch erklären können?

5.Wie sonst sollte man erklären, dass Menschen auf schiefe Bahnen geraten. Die Gesellschaft könnte solche Schäden niemals anrichten. Dies können nur fremde Einflüsse sein, an denen man nichts ändern kann – außer sie zu vernichten.

Die Liste ist noch lange nicht zu Ende. Der Auswirkungen unserer Drogenpolitik sind abartig und verstoßen gegen jedes Prinzip der Menschenwürde. Übertrieben? Warum sieht dann die Politik bewusst zu, wie Millionen von Bürgern jährlich Tabletten zu sich nehmen müssen, deren Inhaltsstoffe sie nicht kennen? Nur weil der Staat sagt, sie wären in reiner Form fast gar nicht schlimm. Ist de facto so bei XTC. Selbst die Bundesregierung weiß, dass es derzeit nur bei langfristigem, dauerhaftem und exzessivem Konsum zu Schäden kommen kann und sieht zu wie jährlich Menschen wegen falschen Inhaltsstoffen und Unwissenheit bezüglich des richtigen Konsums draufgehen. Keiner wegen der Substanz! Das ist Mord in meinen Augen.

Es muss eine Verschwörung sein, denn ich weigere mich zu glauben von Deppen regiert zu werden. Doch wozu? Entweder gegen sozial Schwache, denn die trifft das Verbot am meisten – Friedman wird am Ende nicht mal seinen Führerschein verlieren. Oder sie machen diese Hetze gegen Drogen nur, um die Mafia zu finanzieren, wer weiß wie viel die an die Politik zurückschmiert.

Aber am Ende ist es bei jeder Verschwörung doch immer anders als gedacht. Schließlich wurde XTC auch erst nach dem Verbot 1986 so richtig populär. Und wie hätte man sonst so viele geile Techno-Partys veranstalten können, wenn für diese Droge die Regierung nicht ein bissi die Werbetrommel gerührt hätte?


Autor: Werner Graf

Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

* Exzessiv das Magazin


Weitere Videos von -Exzessiv
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-