Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

news
Druckversion

Die Geschichte von "Cannabis Sativa"

Es war ein mal vor langer, langer Zeit... da wurde Hanf auch schon durch Gesetze reglementiert. Mal so mal so. Aber reisen wir weiter durch die Zeit:


Publiziert am: 08.10.02 - Medienformen: Medienform Text


Das erste „Hanfgesetz“ in Europa verkündete Karl der Große (768 - 814), indem er ca. um 800 in seiner „Capitulare“ den Anbau von Hanf anordnet. Bedingt durch zahlreiche Kriege die zu seiner Zeit geführt wurden, war der Hanf ein wertvoller Rohstoff.


Während im 11. -bis13. Jahrhundert alten Überlieferungen zufolge die Kreuzfahrer auf ihren Kreuzzügen ins heilige Land Cannabis genossen, entwickelte sich unter dem Deckmantel der Religion in dieser Zeit die dunklen Seite des Mittelalters. Die Inquisition verbot in Spanien und Frankreich die Einnahme von Cannabis und anderen Pflanzendrogen. Einzig der Alkoholrausch blieb legal. Wer aus welchen Gründen auch immer die Hanfdroge konsumierte, galt fortan als Ketzer und Hexe.


Die erste Bong (Wasserpfeife) wurde nach heutigem Wissen zum ersten Mal 1320 gebraucht. Der erste große Repressionsangriff auf Kiffer folgte im Jahr 1378. Emir Soudon Sheikhouni ließ sämtliche Hanfpflanzen zerstören und den Haschern erst sämtliche Zähne ausreißen, bevor sie eingekerkert werden.


In Europa war das Ende der Hanfkultur und die Hochzeit des Mittelalters war längst eingeläutet. Papst Innozenz VIII (1484 - 1492) erklärte 1484 den Konsum von Cannabis zur Freveltat. Das Wissen um die psychotrophe Wirkung der Hanfpflanze schien verloren gegangen zu sein. Ständig verfolgt und vom Tod auf dem Scheiterhaufen bedroht, gelang es nur wenigen Menschen mit guten Pflanzenkenntnissen die geheimen Kenntnisse über die Heilwirkungen der Hanfpflanze zu bewahren. Im Abendland war es lange Zeit die Sache der Religion den Menschen zu heilen; das medizinische Wissen beschränkte sich auf Klöster und war nur den Geistlichen zugänglich.





Und da zwar teilweise das Wissen, aber nicht die Pflanze ausgestorben ist, wird sie auch heute noch von Menschen genossen genauso wie verfolgt durch Gesetze und Behörden.


Mehr zum Thema:

Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

Versenden: Artikel drucken Druckversion Versenden: Artikel bookmarken bei einem ServiceBookmark it!

Mehr zum Thema:

- Diskutiere das Thema im Hanf Journal Forum

 
*
  Sonderausgaben
-