Hanf Journal Logo Teil 1
Hanf Journal Logo Teil 2
*
  SITEMAP
 
  * Rubriken
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
 
*
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

*
 
*
-
-
-

growing
Druckversion
Die Hauptbühne
(Pub. Hanfparade 2004)
Publiziert am: 08.07.04 - Medienformen: Medienform Text

 
hanfjournal hanfparade Sa 04 Die artikel Hauptbühne
Chicos Trujillos


Auch dieses Jahr ist wieder eine Menge auf der Hanfparade geboten. Während der Parade werden euch die Beats und Bässe der Wagen mächtig einheizen, später werden die Live Acts und Redner auf der Hauptbühne euch zeigen wo’s lang geht und wie man richtig rockt. Und damit ihr schon mal wisst mit wem ihr rockt, erfahrt ihr hier mehr über alle, die auf der Hauptbühne auftreten werden. Den genauen Zeitplan findet ihr hier


Chicos Trujillos

Die Band wird im September 1998 in Villa Alemana, einer Stadt in Zentralchile, von Mitgliedern der chilenischen Band „Lafloripondio“ nach deren Rückkehr von einer Tournee durch Europa gegründet. Ihr erstes Album heißt „Chico Trujillo y la Senora Imaginación“ (Deutschland: „Arriba las Nalgas“).

Mit diesem Album zeigte die Band ihre Fähigkeit, Ansätze traditioneller chilenischen Musik kraftvoll und neu zu interpretieren. Die ursprünglichen Lieder eröffneten ihr neue Horizonte. Die Mischung aus akustischen Gitarren, Gesang und viel Gefühl führte schon bald dazu, dass der Kreis ihrer Anhänger stetig wuchs.


Hans-Christian Ströbele (MdB, Bündnis90/ Die Grünen)

Hans-Christian Ströbele ist der erste Grünenpolitiker, der mit einem Direktmandat in den Deutschen Bundestag einzog. Seit Jahren ist er u. a. in der Drogenpolitik aktiv und gern gesehener Gast der Hanfparade. Bekannt ist sein Ausruf: „Gebt das Hanf frei!“, der ihm und Stefan Raab eine Chart-Platzierung einbrachte.


Barbara von Wnuk-Lipinski (CDU-Bundesvorstandsmitglied)

Frau von Wnuk-Lipinski steht für eine junge, neuen Ideen gegenüber aufgeschlossene Generation von Politikern innerhalb der CDU. So fordert sie entgegen der Parteilinie: „Man sollte darüber nachdenken Haschisch und Marijuana zu legalisieren.“


Thomas Kleineidamm (MdA, SPD)

Thomas Kleineidamm ist Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Soziales, Migration und Verbraucherschutz sowie im Ausschuss für Inneres, Sicherheit und Ordnung des Berliner Abgeordnetenhauses. Er war in dieser Funktion für die Berliner SPD an der Diskussion über die „geringe Menge“ beteiligt.


Martin Matz (MdA, FDP)

Martin Matz ist Fraktionssprecher der Berliner FDP. Er ist außerdem im Gesundheitsausschuss tätig und war am FDP-Antrag zur Regelung der „geringen Menge“ beteiligt.


Culcha Candela

Welcher Berliner ist nicht schon mal an einem Plakat der Culcha Candela-Party vorbeigekommen und hat sich gefragt, was wohl dahinter steckt? Wer auf einer dieser Partys war, weiß es:

Sechs Vokalisten und ein DJ. Sieben Jungs aus fünf Ländern und vier Kontinenten: Kolumbien, Uganda, Korea, Polen, Deutschland. Die Verschmelzung von Latino-Rhythmen, HipHop-Grooves und Reggae-Flavor zu einem neuen, großen Ganzen. Deutsch-, englisch- und spanischsprachige Lyrics. Multikultureller Flair mit einem klaren Bekenntnis zu den Roots.



 
hanfjournal hanfparade Sa 04 artikel
Goetz Widmann



Andreas Müller (Richter am Amtsgericht Bernau)

Andreas Müller sorgte im vergangenen Jahr für Aufregung, weil er in einer Verfassungsbeschwerde die Streichung von Cannabis aus dem BtMG fordert. Zurzeit ist dieses Verfahren die große Hoffnung auf schnelle Legalisierung.


Georg Wurth (Deutscher Hanf Verband)

Georg Wurth ist Vorsitzender des Deutschen Hanf Verbandes. Er setzt sich in dieser Position seit Jahren für eine Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel ein. Bei den Beratungen bezüglich Hanfs in Berlin wird er oft als Experte gehört.


Götz Widmann

Götz Widmann ist auch nach seinem zehnjährigen Bühnenjubiläum der wohl respektloseste und innovativste Liedermacher Deutschlands. Er sagt in seinen Liedern knallhart, was andere nur denken: Sex, Drogen und Rock’n’Roll sind dabei absolute Lieblingsthemen.

Götz Widmann ist den Freunden von hintersinnigem deutschen Liedgut längst ein Begriff, da er jahrelang mit seinem - inzwischen leider verstorbenen - Partner das Liedermacherduo „Joint Venture“ bildete, welches fünf erfolgreiche Alben veröffentlichte und fast ununterbrochen durch Deutschland tourte.

Nun ist Götz Widmann mit brandneuem Song-Material am Start - auf der Bühne und im Studio. Die erste CD nach einer solchen persönlichen Tragödie kann bei einem Musiker eigentlich nur zweierlei werden: ein Meilenstein oder ein Debakel. Und nach der Meinung des Hanf Journals war es das erstere - auf keinen Fall verpassen!!


Dr. Ring-Ding

aka Richie Senior war der Sänger und Posaunist der unvergesslichen deutschen Ska-Reggae-Band „Dr. Ring-Ding and the Senior Allstars“ (1992-2002). Obwohl kein Federgewicht, ist er eine der Haupttriebfedern des Reggae in Deutschland. Er ist überhaupt einer der Hauptgründe, weshalb das Land heute über eine so lebendige Szene verfügt. Er chantet und toastet sich locker von Englisch zu Patois zu deutsch und französisch. Sein Auftreten ist so massiv wie seine Auftritte. Einmal auf der Bühne ist er weder zu stoppen noch zu toppen.


The Special Guests

1994 in Berlin gegründet und schnell zur Kultband avanciert, spielten sich „The Special Guests“ innerhalb weniger Jahre in die Oberliga der europäischen Ska-Szene. Ihr unverwechselbarer Stil sowie ihre exzellenten Live-Qualitäten bescherten der Band bisher ungetrübte Bühnenerfolge und eine treue, ständig wachsende Fangemeinde.

Ob Up-Tempo-Partykracher oder lässige Rocksteady- und Instrumentalnummern - die neun Berliner grooven sich stilsicher durch ein breit gefächertes Repertoire, dem sie mit Elementen von Swing bis Latin die letzte Würze verleihen. Ihr vielseitiges Programm hat das Publikum bisher stets begeistert - seit langem gelten „The Special Guests“ als Garanten bester Live-Atmosphäre und durchtanzter Nächte.


HipHop aus Berlin

Zu guter Letzt gibt es HipHop aus Berlin von Mitgliedern der Berliner Acts All Massive, Kaosloge und Phaderheadz. Beginnen wird das Ganze mit der Beatboxshow von DJ Mesia, Neves & Pekor (All Massive) gefolgt von heißen Rhymes von Da Flexiblez feat. DJ Q-Millah (Phaderheadz) und Damion Davis (Kaosloge). Und spätestens wenn auch Sinaya (All Massive) von DJ Mesia gefeatured wird, steigt die Party endgültig.







Druckversion
 
*
 Aktuelles HanfJournal
-