breitspiele
Dope Wars 2.2
„Dope Wars“ ist der absolute Favorit fast aller Hanf Journal-Mitstreiter! Unzählige Stunden Arbeitszeit sind schon für dieses einfache, aber geniale Spiel draufgegangen.
Publiziert am: 02.12.04 - Medienformen: Medienform Text

hanfjournal 04dez artikel Zocken mit Drogen Und zwar für lau!

Das Konzept ist: Man reist durch mehrere Städte und kauft oder verkauft Drogen. Das Sortiment, mit dem man handeln kann, umfasst 13 verschiedene Drogen von XTC (billigste) bis Kokain (teuerste). Traurig ist nur, dass die Preise keinen reellen Bezug haben beziehungsweise keine Mengenangaben beinhalten. So sind sie relativ schwer zu merken und zu vergleichen. Ziel des Spiels ist es, innerhalb von 30 Tagen (so lange geht die kostenlose Version) ein möglichst großes Vermögen anzuhäufen. Und wer meint, dabei ganz gut gewesen zu sein, kann auf der Webseite von „Dope Wars“ seine Ergebnisse mit denen anderer Spieler aus aller Welt vergleichen. Unser Redaktionsrekord liegt übrigens bei 17.195.388 Dollar (in dreißig Tagen).

Die Vollversion mit mehr Möglichkeiten gibt es übrigens schon ab fünf Dollar – Solipreise quasi.

Fazit: Ein geniales kleines Game für Zwischendurch!

Das gibt’s bei: www.dopewars.com
Suchtpotenzial: enorm