wirtschaft
CO2-Düngung für Jedermann
Eine professionelle pH-Regulierung und CO2-Düngung wird bald für jeden erschwinglich! (pub. april 03)
Publiziert am: 28.03.03 - Medienformen:


Exklusiv präsentierte uns Cees von No-Mercy auf der CannaTrade.ch eine absolute Neuheit: Eine neues Gerät ermöglicht es, CO2 zu generieren und damit den pH-Wert von Düngerlösungen konstant auf einem gewünschten Level zu halten. Dieses neue Gerät wurde in Zusammenarbeit mit einer großen, seriösen Teich- und Gartenbedarfsfirma in Holland entwickelt. Ein genialer Nebeneffekt des Ganzen ist, dass gleichzeitig die Raumluft perfekt mit CO2 versorgt wird. Und das ganz ohne die sonst erforderliche, teure, zusätzliche Technik. Kurz gesagt, werden zwei Sorgen eines jeden Growers mit nur einem Gerät beseitigt.
Die Möglichkeit, den pH-Wert des Düngerwassers mit CO2 zu regeln, ist für die Aquarien-Fans und einige professionelle Grower keine Neuheit mehr. Bisher kommt das CO2 dabei immer aus der Hochdruck-Gasflasche. Die ist sowohl gefährlich als auch teuer, denn die Kosten für Miete sowie für die Füllungen sind extremst hoch. Auch der Komplettpreis für solch ein System liegt meist weit über 500 Euro.
Im Gegensatz dazu generiert die Neuheit von No-Mercy sein CO2 aus einer runden, flachen ca. 1cm dicken Kohlenstoffscheibe mit Hohlkern (Bild1). Diese Scheibe kommt in einen Kunststoffmantel mit einen Elektroden-Kern (Zeichnung Bild2, Bild3). Die Elektrode bewirkt das langsame „Auflösen“ der Scheibe, wodurch CO2 entsteht. Natürlich können diese Scheiben nachgekauft werden.
Des weiteren ist das Ganze an ein professionelles pH-Wert Mess- und Regelgerät angeschlossen. Nur noch den gewünschten pH-Wert und die gewünschte Menge an CO2 pro Zeit (wichtig wegen der verschiedensten Tankvolumen) angeben und alles läuft wie von alleine.. Der Controller misst ständig den pH-Wert und schaltet sofort die Elektrode mit der gewünschten Stromstärke ein, CO2 wird generiert und sofort sinkt der pH-Wert wieder. Das Gerät ist selbsteichend und für den Dauerbetrieb ausgelegt. Eine Scheibe hält laut Angaben von No Mercy 2 –3 Monate und bei größerem Bedarf können auch mehrere Scheiben gleichzeitig geladen werden.
Der Komplettpreis soll bei unter 300 Euro liegen! Eine weitere Scheibe unter 25 Euro.
Wo der Hacken ist? Tja, die CO2-Wunder-Scheibe ist wohl frühestens ab Juni erhältlich. Das harte Los der Früh-Informierten trifft euch nun, aber ihr könnt ja schon in Vorfreude verharren.
Weitere Infos - leider noch nicht vom Gerät selbst - und Kontakt unter www.nomercy.nl,
Hersteller der herkömmlichen Variante: www.dennerle.de
Firma, die mit No-Mercy zusammen das Gerät entwickelt hat: www.velda.nl