wirtschaft
Heimische Hanfpflanzen schützen
Der Deutsche Hanf Verband hat im Gespräch mit dem Bundesumweltministerium (BMU) auf den Artenschutz heimischer Hanfpflanzen aufmerksam gemacht.
Publiziert am: 05.08.02 - Medienformen:
Scribblez Skatetour 2005


Um heimische Hanfpflanzen zu schützen, hatte der bayerische Öko-Landwirt Josef Albrecht verschiedene Sorten angebaut und Probleme mit der Justiz bekommen. Schließlich handelte es sich nicht um genormte Faserhanfsorten. Schon 1999 hatte Albrecht eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht und sich auf die völkerrechtlich verbindliche Konvention berufen, die 1992 in Rio zum Schutz der genetischen Vielfalt verabschiedet wurde. Der Landwirt hat bisher noch immer kein Ergebnis seines Petitionsantrags erhalten.

Wir hoffen, dass sich das bald ändert. Gila Altmann, die Staatssekretärin des BMU, will sich jetzt mit dem Thema befassen.
Georg Wurth