wirtschaft
Wirtschaftsticker+++Mai 2004
Publiziert am: 04.05.04 - Medienformen:


In Lettland gibt es seit langem einen Brotaufstrich aus Cannabis-Samen. Hergestellt wird dieser von Dainis Lagzdins (Bauer) und der Firma Iecavnieks. Zur Herstellung der Köstlichkeit werden Cannabis-Samen eingeweicht, geröstet, gemahlen und dann mit Öl oder Butter versetzt. Eine Rauschwirkung ist davon nicht zu erwarten, dafür sei der Aufstrich gesund, da er frei von Cholesterin und Milcheiweiß ist. +++ Die erste Runde der Hanfmessen im Jahre 2004 ist vorbei. Der April war der erste Monat ohne Hanfmesse in Europa. Die nächste ist die InterHanf in Berlin (10. bis 12. September) +++ Accent Hydroponics hat den Einstieg in den spanischen Markt anscheinend gut geschafft. Nun ist die Frage, wann der deutsche Markt in Angriff genommen wird? Hanf Journal wird euch auf dem Laufenden halten. +++ In Australien wurde nun zwar der Anbau von zwei Cannabis-Pflanzen pro Person weiter entkriminalisiert, jedoch nur wenn diese Zucht nicht hydroponisch durchgeführt wird. Dies steht nach wie vor streng unter Strafe. Selbst der Verkauf von Hydro-Grow-Produkten, die zur Aufzucht von Cannabis-Pflanzen gedacht sind, ist verboten. Mehr dazu im nächsten Hanf Journal +++ In Spanien gibt es eine neue Samenbank. Unter www.greenhouseseeds.com können alle die neue Firma Greenhouseseeds bewundern.