wirtschaft
CocoTek - Qualität von Anfang an!
Neu bei General Hydroponics Europe
(Pub. September 2003)
Publiziert am: 02.09.03 - Medienformen:


Kokosfasern sind als Zuchtmittel nun wirklich nichts neues mehr. Viele verschiedene Kokos-Produkte sind seit Jahren auf dem Markt. GHE hat nun ein neues, hochwertiges Kokos-Medium in ihre Produktpalette aufgenommen: CocoTek.

Da GHE eine nachhaltige Entwicklung und den fairen Handel unterstützt, wurde nach eigenen Angaben des Herstellers ein Produzent gesucht, der sowohl die biologische Erzeugung der Kokosnuss- und Latexfasern garantiert, als auch auf Kinderarbeit verzichtet und die Kulturethik berücksichtigt. Daher sind die Kokosfasern ausschlieβlich aus Palmenhainen gewonnen, die auf den Altiplanos von Mexiko kultiviert werden.

Die auβergewöhnliche Qualität dieses Mediums verbindet alle für ein optimales Wachstum nötigen Eigenschaften. Der Natriumgehalt liegt nahe null Prozent, was einzigartig in der Industrie ist. Das Wasser-Sauerstoff-Verhältnis ist perfekt ausgeklügelt und durch das gewebte – nicht wie bisher gehäckselte – Material ist die Belüftung ausgezeichnet. Auch die Neutralität des Substrates überzeugt den Grower, da dadurch der pH-Wert der Nährlösung nicht verändert wird.

Das CocoTek-Sortiment besteht aus verschiedenen Produkten: Töpfe (Ø 5 cm, 7 cm, 12,5 cm und 15 cm), Liner (Ø 5 cm und 7 cm), Scheiben und natürlich den Kokos-Würfel (4 x 4, 7 x 7 und 10 x 10 cm) und Kokos-Matten (90 x 15 x 8,5 cm).

Für alle, die lieber Aero-Hydroponik betreiben und keinen Substrat verwenden, gibt es die kleinen Kokos-Deckelscheiben. Stecklinge einfach in den bereits vorgefertigten Schlitz in der Deckelscheibe und dann in den passenden Topf stecken. Die groβen Deckelscheiben (Ø 15 cm) passen auf die 15 cm-Töpfe oder sie werden direkt um die Pflanzenstängel gelegt. Sie schützen die Pflanzen vor starker Verdunstung, Austrocknung und Unkraut.

Weitere Informationen unter:
info@eurohydro.com